Auberginen „Parmigiana“

  • Portionen: 6 pp.
  • Level: 2/5
  • Vorbereitung: 40 min.
  • Kochzeit: 40 min.
  • Jahreszeit: Frühling

Es gibt viele Legenden und Interpretationen über die Ursprung und den Name dieses typisch italienischen Gericht. Es ist aber sicher, dass es aus Süditalien kommt, aus Sizilien oder Kampanien vielleicht, auf jeden Fall nicht aus Emilia Romagna.
Der Begriff Parmigiana zweigt vielleicht aus dem sizilianischen Wort „parmiciana“ ab, das sich auf die Holzstreifen der Jalousien bezieht und an die Form des Gerichtes erinnert. Heutzutage jede italienische Region hat ihre eigene Version dieses Rezeptes, das aber den starke Geschmack hält, der das Gericht berühmt in der ganzen Welt gemacht hat.

Zutaten

  • 2 spicchi d’aglio
  • 1 mazzetto di basilico
  • 300gr. di mozzarella fior di latte
  • 4 patate
  • 1 cipolla
  • 1,5Kg. di melanzane
  • 200gr. di parmigiano reggiano
  • 1,5lt. di salsa di pomodoro

Zuerst wird die Tomatensoße vorbereitet. Olivenöl in einer antihaftbeschichteten Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch anbraten und passierte Tomaten zugeben. Alles einige Minuten kochen und Basilikum zugeben. Dann Tomatensoße kalt werden lassen.
Auberginen in dicke Scheiben schneiden (1cm). Sie in Schichten in einem Behälter legen und jede Schicht salzen. Eine Stunde Auberginen ruhen lassen. Das macht man, damit die bittere Flüssigkeit entweicht. Auberginen mit fließendem Wasser ausspülen und sie trocknen.
Kartoffeln schälen und sie in dünne Scheiben schneiden. Jetzt Auberginen im Olivenöl frittieren, bis sie goldfarbig werden. Jetzt legen Sie folgende Zutaten in einer Auflaufform: Tomatensoße, Auberginen, geriebenen Parmesan, Mozzarella (in dünne Scheiben geschnitten), Tomaten und Kartoffeln.
3 oder 4 Schichten machen und alles mit Parmesan, Soße und Mozzarella bedecken. In den Ofen bei 200° legen und 40 Minuten kochen.
Parmigiana warm oder kalt servieren… Guten Appetit!

ZU DIESEM REZEPT EMPFOHLEN