Carbonara mit Auberginen

  • Portionen: 4/6 pp
  • Level: 1/5
  • Vorbereitung: 20 min
  • Kochzeit: 20 min
  • Jahreszeit: Für jede Jahreszeit

Pasta „alla carbonara“ (mit Speck/Bauchfleisch, rohen Eiern und Reibkäse) ist ein Gericht, das das Wesentlich der Einfachheit darstellt, und genau aus diesem Grund spielen Frische und Qualität der wenigen Zutaten eine wichtige Rolle: man soll das perfekte Gleichgerwicht zwischen den Geschmäcken von Zwiebel, Bauchfleisch und Eiern. Es gibt viele Theorien über die Herkunft dieses sehr geläufigen Gericht; einer der angesehensten Theorien nach wurde es von Köhlern („carbonari“ im römischen Dialekt) gekocht, genau wegen der Einfachheit der Zutaten. Einer angelsächsische

Version nach wurde es während des Zweiten Weltkrieges von den amerikanischen Soldaten erfunden, die über Eier und Bauchfleisch im Überfluß verfügten.
Wie auch immer es geboren wurde, ist dieses Rezept in der Kochtradition vieler italienischen Regionen, vielleicht mit einigen Änderungen der Zutaten. Zum Beispiel benutze ich lieber eine besondere Art von Pasta: die sardischen Klößchen; aber die Zugabe von Gemüse wie Spinat oder Aubergine ist nicht ungewöhnlich.

Was auch immer Ihre Änderung ist, rate ich Ihnen, die Ausführungsmethode unverändert zu lassen, um eine cremige und weiche Konsistenz, Hauptkennzeichen dieser leckeren, gastronomischen Meisterleistung, zu erhalten.

Zutaten

  • 500g sardische Klößchen
  • 4 Eier
  • 100g geriebener Parmesan
  • 100ml Milchcreme
  • 2 Auberginen
  • 200g Bauchfleisch
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Die Eier, die Milchcreme und den Käse in eine Terrine legen und alle Zutaten energisch mischen. Die Mischung nach 2-3 Minuten beiseite stellen und ruhen lassen. Die Auberginen in Würfelchen schneiden und mit Olivenöl in einer Pfanne sautieren. 4-5 Minuten kochen lassen, bis die Auberginen weich sind.

Das schon in ziemlich große Streifen geschnittene Bauchfleisch in einer anderen Pfanne kochen; weiterkochen, bis das Bauchfleisch knackig ist und das Fett geschmolzen ist. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Klößchen „al dente“ (bissfest) kochen. Sie abgießen und mit dem Bauchfleisch und den Auberginen sautieren. Den Herd ausschalten und die Creme „alla carbonara“ (die mit Eiern, Parmesan un Milchcreme gemacht) hinzufügen; wenn die Mischung zu flüssig ist, sie kurz und vorsichtig aufwärmen, weil die Wärme alles zu einem riesigen Rührei werden lassen konnte. Alle Zutaten vermischen, bis man die gewünschte Cremigkeit erhält und servieren. Guten Appetit!

ZU DIESEM REZEPT EMPFOHLEN