Polenta mit Kräuter, Pilzen und Wildschweinragout

  • Portionen: 6 pp.
  • Level: 3/5
  • Vorbereitung: 2 h.
  • Kochzeit: 2 h.

Das ist die Jahreszeit der Wildschweine. Auf dem Land gibt es viele Menschen, die nach Wildschweine ausschauen. Man kann Wildschweine im ganzen Italien finden, aber die Toskana hat den perfekten Lebensraum für diese Tiere. Hier leben Wildschweine harmonisch mit der Natur.
Der Wildschwein ist wild und stark, deshalb hat sein Fleisch auch einen starken Geschmack. Man kann Wildschwein in verschiedene Weisen kochen, aber das Ragout ist sicherlich sehr berühmt. In der Toskana kocht man das Fleisch langsam, sodass es weich wird aber gleichzeitig hält es den typischen wilden Geschmack, der so viele Gaumen befriedigt hat. So ehrt man auch das Opfer des Wildschweins.

Zutaten

Wildschweinsragout

  • 2kg Wildschwein (besser Wildschweinschulter)
  • 2 gehackte Zwiebeln
  • 3 gehackte Karotten
  • Bünde Sellerie (auch gehackt)
  • Salbei, Rosmarin, Thymus und Lorbeer
  • 6 Knoblauchzehen
  • 2 kleine Löffel Wacholderbeeren

Wildschweinsragout

  • 2 Dosen geschälte Tomaten
  • 1/2 Tomatenmark
  • 1 Chili
  • 1l Hühnerbrühe
  • 1 Flasche Rotwein
  • Olivenöl

Polentatorte mit Pilzen

  • 400g Polenta (Maisgrieß)
  • 1 Zweig Thymus
  • 1 Bündel Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • 1l Hühnerbrühe
  • 200ml Milch
  • 50g Parmesan
  • 200g Pilzen

Es ist sehr wichtig, das Fleisch eine Nacht zu marinieren, bevor es zu kochen. Das Fleisch in Würfel schneiden und sie mit Wein, Karotten, Sellerie, Zwiebeln, Wacholderbeeren, Lorbeerblätter und Thymus lassen.
Am folgenden Morgen das Fleisch aus der Marinade nehmen und es in eine Kasserolle mit dickem Boden legen, wo Sie schon Karotten, Sellerie und Zwiebeln angebraten haben. Alles kochen bis das Wildschwein goldfarbig wird. Die Marinade zugeben und aufkochen. Tomatensoße und Brühe zugeben, mit Salz anmachen, zudecken und langsam kochen, die Flüssigkeit reduzieren lassen, bis das Fleisch weich wird.
Die Polenta auf mittlerer Flamme kochen, Brühe und Milch zugeben und 30 Minuten kräftig umrühren. Wenn die Polenta zu hart ist, noch etwas warmes Wasser zugeben. Petersilie und Parmesan hinzufügen. Von der Flamme wegnehmen und die Polenta auf einem Nudelbrett kalt werden lassen, bis sie fest und hart wird.
Polenta in große Stücke schneiden, Öl zugeben und sie im Ofen (180°) 20 Minuten kochen. Das wichtige ist, dass sie außen beim Backen schön knusprig wird und drinnen weich bleibt.
Pilzen waschen und in kleine Würfel schneiden (nicht zu klein, weil beim Kochen werden sie noch kleiner). Anbraten Sie Pilzen in einer Pfanne mit Öl, dann Salz und Pfeffer zugeben.
Knusprige Polenta mit Wildschweinsragout auftischen und alles mit Pilzen garnieren. Guten Appetit!

ZU DIESEM REZEPT EMPFOHLEN