Schweinefilet mit würzigen Teigmantel

  • Portionen: 6/8 pp.
  • Level: 2/5
  • Vorbereitung: 20 min.
  • Kochzeit: 30 min.
  • Jahreszeit: Für jede Jahreszeit

„Vom Schwein wirft man nichts weg“ (toskanisches Sprichwort), das ist sicherlich einer der beliebtesten Sprichworten. Mit dem Schwein kann man nicht nur verschiedene Arten von Würsten und Rauchfleisch machen, sondern auch verschiedene Fleischschnitte, die man auf verschiedene Weisen kochen kann. Im Vergleich mit anderen Tieren ist das Schwein sehr vielseitig und das Filet, das man unter Fett und Geweben finden kann, ist wie ein kleines Juwel zwischen Edelmetallen.
In der Toskana benutzt man häufig den Rehrücken (den man als „Arista“ kennt), der meistens im Ofen gekocht wird und mit Gemüse serviert. Mit dem Filett muss man beim Kochen aufmerksam sein. Es ist nämlich fettarm und man riskiert, dass es hart ist und strohig schmeckt. Die Idee für dieses Rezept stammt aus der panierten Schnitzel, die so lecker sind, dass man immer noch mehr will. Wir haben eigentlich versucht, ein leichtes Rezept mit der schmackhaften Tradition zu kombinieren.

Zutaten

  • 2 Schweinefilets
  • 2 Karotten
  • 2 Selleriestangen
  • 1 Zwiebel
  • 50g Moustard de Dijon
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl
  • Rotwein

Teigmantel

  • 1kg Brot
  • Thymus
  • Rosmarin
  • Petersilie
  • Knoblauch
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl

Um eine gute Panade zu kriegen, muss man gutes Brot benutzen (nicht zu getrocknet). Das Brot mit einem Mixer zerbröckeln, bis man mittelgroße Krümel kriegt. Kräuter fein hacken. Brotkrümel in einer Pfanne mit Öl rösten und Kräuter zugeben. Sobald alles goldfarbig wird, schalten Sie die Kochplatte aus. Sie können auch die Krümel für eine Woche halten und sie benutzen, um andere Fleisch- oder Fischgerichten zu garnieren.
Das Filet putzen, sodass es walzenförmig wird. Es mit Salz und Pfeffer anmachen und anbraten. Dann 10-15 Minuten im Ofen (bei 180°) kochen. Das Filet ruhen lassen, damit es seine Säfte wieder aufsaugt und noch weicher wird.
Die Gemüse mit Wein schmoren und sie 20 Minuten ca. kochen lassen. Alles mixen, bis man eine dichte, gleichartige Soße kriegt.
Das Filet mit der Senfsoße bestreichen und panieren. Alles noch 5 Minuten im Ofen kochen und mit der Soße garnieren. Guten Appetit!

ZU DIESEM REZEPT EMPFOHLEN