Stockfisch mit Kichererbsen und Rosmarin

  • Portionen: 4 pp.
  • Level: 3/5
  • Vorbereitung: 24 h.
  • Kochzeit: 1 h.
  • Jahreszeit: Herbst

Eingesalzener Kabeljau, als Sotckfisch bekannt, ist ein wichtiger Teil des Vermögens des Mittelmeerraums seit Jahrhunderten. Pellegrino Artusi, in seinem unvergesslichen Buch „Wissenschaft in der Küche und die Kunst des guten Essens“, schrieb, dass der Stockfisch der Fürst der Freitagsabendessen war, weil es billig und einfach auffindbar war. In der Toskana stellt der Stockfisch (heutzutage so wie in der Vergangenheit) eine gute Möglichkeit dar, den Fisch zu Hause zu genießen.
Es ist so vielseitig, dass man Hunderten Rezepten kriegen kann. In der Toskana wird es meistens frittiert gegessen, und der „Baccalà alla Livornese“, der den Bratfisch mit der Säure der Tomatensoße verbindet, ist sicherlich sehr bekannt. Stattdessen typisch für den Norden ist eine Mousse, die mit diesem Fisch vorbereitet wird.
In diesem Rezept schafft die Süße der Kichererbsenpüree das perfekte Gleichgewicht mit dem salzigen Stockfisch. Die meisten Zutaten kann man in jeder Küche finden, sodass dieses Gericht sehr einfach zu vorbereiten ist und es ist keine Schatzsuche, wie es oft passiert.
Ein trockener Weißwein mittlerer Körper oder ein klassischer Sekt stellen die richtigen Begleiter unseres Stockfisches dar. Probieren Sie Campogrande Orvieto Classico D.O.C. Santa Cristina für eine perfekte Harmonie der Geschmäcke. Dieser Wein ist eigentlich so genussvoll und frisch, dass es Sie erstaunen wird.

Zutaten

  • 600g eingeweichter Stockfisch
  • 2 Eier
  • 350ml Eiswasser
  • 10g Maismehl
  • 200g Mehl 00
  • 15g Backpulver
  • 400g getrocknete Kichererbsen
  • 1 Prise Bikarbonat
  • Salz
  • Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Rosmarinzweig
  • Schwarzer Pfeffer
  • Sonnenblumenöl zum Braten

Getrocknete Kichererbsen im warmen Wasser mit einer Prise Bikarbonat einweichen (24 Stunden ca.). Kichererbsen abtropfen und wieder in kaltes Wasser legen und sie bei schwacher Hitze, bis sie weich werden, kochen. Die Kochzeit ist von dem Typ von Kichererbsen abhängig und deshalb kann es variieren (von 30 Minuten bis zu einer Stunde). Kichererbsen im Kochwasser kalt werden lassen.
Stockfisch mit Fließpapier gut trocknen, damit es knackig wird, wenn man es frittiert. Man kann auch eingesalzener Stockfisch benutzen. In diesem Fall, sollen Sie den Fisch 48 Stunden lang in Wasser ruhen lassen und das Wasser häufig (3-4 Mal) wechseln.
Für den flüssigen Teig Eigelbe mit Eiswasser schlagen, Maismehl, Backpulver und Mehl 00 zugeben und alles mischen, bis die Mischung frei von Klumpen und samtig wird.
Kichererbsen abtropfen und sie mit der Hälfte des Kochwassers mit dem Mixer passieren. Knoblauchzehe mit Rosmarin in einer antihaftbeschichteten Pfanne mit Olivenöl anbraten und die Kichererbsenpüree zugeben, alles umrühren und ein paar Minuten ruhen lassen.
Das Öl auf die richtige Temperatur bringen (etwa 180°). Den Stockfisch in Würfel schneiden und sie in den flüssigen Teig tauchen. In 180° heißem Öl Stockfisch frittieren, bis der Teig goldfarbig wird.
Legen Sie den goldfarbigen Stockfisch auf die Püree. Ein bisschen Olivenöl und Pfeffer zugeben und servieren. Guten Appetit!

ZU DIESEM REZEPT EMPFOHLEN