selezioni-campogrande
Umbria

Orvieto Classico DOC

Campogrande 2018 präsentiert sich in strohgelber Farbe. An der Nase ist er intensiv mit angenehmen fruchtigen Eindrücken von Apfel und Zitrusfrüchten, die sich mit Noten von Orangenblüte verbinden. Am Gaumen weich und frisch mit einem mineralischen Finale und fruchtigem Nachgeschmack.

12°
Alkoholgehalt: 12% vol.

Klima

2018

Der Jahrgang 2018 begann mit einem langen und tendenziell kalten Winter, so dass die vegetative Phase etwa eine Woche später als gewöhnlich wiedereinsetzte. Blüte und Fruchtansatz verliefen sehr gut und waren begleitet von häufigen Niederschlägen bis in die ersten Julitage. Anschließend war das Wetter bis Mitte August sonnig ohne allzu hohe Spitzentemperaturen. In den letzten zwei Wochen des Monats fiel gelegentlich Regen, auf den wieder schöne Tage folgten, die ab Mitte September von steigenden Temperaturen geprägt waren. Die Lese von Grechetto und Procanico begann regulär Mitte September.

il-meteo

Klima
Das Klima war eher kühl und mit häufigen Regenfällen
2018

Uva

Lese
Die Lese von Grechetto und Procanico begann regulär Mitte September
2018

Calice

Weinbereitung

Der Most wurde auf eine Temperatur von 10° C abgekühlt, um die natürliche Klärung zu unterstützen, und anschließend in Inox-Edelstahltanks travasiert, in denen er die alkoholische Gärung bei nicht über 18° C durchlief.
2018

Weinherstellung

Die Trauben, Procanico und Grechetto, wurden separat gelesen, in die Kellerei verbracht und dort entrappt und schonend gepresst. Der Most wurde auf eine Temperatur von 10° C abgekühlt, um die natürliche Klärung zu unterstützen, und anschließend in Inox-Edelstahltanks travasiert, in denen er die alkoholische Gärung bei nicht über 18° C durchlief. Danach wurde der Wein bis zur Flaschenabfüllung bei einer kontrollierten Temperatur von 10° C in Edelstahltanks gelagert.

Campogrande_ok

Geschichte

Auf einem hohen Hügel der Toskana, nicht weit entfernt von Siena und Perugia, liegt die antike Ansiedlung Cortona. Auf der einen Seite die weite Ebene, auf der anderen Seite die Hügelzone und die Stadt – das ist der Blick, den die neue Kellerei von Santa Cristina bietet, die 2006 zur Bestätigung und zugleich Erneuerung der Tradition des gleichnamigen Weines 60 Jahre nach dem ersten Jahrgang von 1946 erbaut wurde. Dank des stetigen Bemühens um Qualität wurde Santa Cristina im Laufe der Zeit richtungweisend nicht nur für Branchenexperten. Die Sorgfalt und Genauigkeit, die seit jeher der Pflege der Weinberge und den Arbeiten in der Kellerei gewidmet werden, waren auch der Anreiz für kontinuierliche Innovationen und für die Beschäftigung mit autochthonen und internationalen Rebsorten, so dass eine Familie von unterschiedlichen Weinen entstand, die doch den gleichen handwerklichen Stil haben, Frucht und Ausdruck des engen Zusammenspiels von Weinberg, Terroir und menschlicher Arbeit. Campogrande entsteht auf den Weinbergen in der historischen Zone des Orvieto Classico DOC in Umbrien als Interpretation der Eleganz und Typizität einer Region, die ganz besonders zur Erzeugung von Weißweinen berufen ist.