selezioni-casasole copia
Umbria

Orvieto DOC Classico Amabile

Casasole 2017 präsentiert sich in strohgelber Farbe. An der Nase intensiv und geprägt von den typischen Aromen der autochthonen Varietäten Procanico und Grechetto, mit frischen Noten von weißfleischigen Früchten, Golden Delicious-Apfel, Banane und Anklängen an Orangenschale. Am Gaumen lieblich mit sehr guter Frische, die die angenehme Trinkbarkeit noch verstärkt.

10,5°
Alkoholgehalt: 10,5% vol.
Cookbook
Uva

PROCANICO, GRECHETTO, VERDELLO, DRUPEGGIO UND MALVASIA

Klima

2017

Der Jahrgang 2017 war in der Winter- und Frühjahrsphase geprägt von einem tendenziell trockenen Klima mit starken, aber seltenen Temperaturrückgängen. Dank dieser klimatischen Bedingungen trieben die Reben regulär im März aus. Das Fehlen von Niederschlägen und die Temperaturen über dem jahreszeitlichen Durchschnitt von Juni bis in die erste Augustdekade begünstigten eine frühe Reife der Beeren, und nach den Regenfällen Ende August sicherten gute Tag-Nacht-Temperaturunterschiede die Entwicklung der aromatischen Komponente der typischen Orvieto-Varietäten wie Grechetto und Procanico. Die Lese, etwas früher als im Vorjahr, begann in der zweiten Septemberwoche.

il-meteo

Klima
Der Jahrgang 2017 war in der Winter- und Frühjahrsphase geprägt von einem tendenziell trockenen Klima mit starken, aber seltenen Temperaturrückgängen.
2017

Uva

Lese
Die Lese, etwas früher als im Vorjahr, begann in der zweiten Septemberwoche.
2017

Calice

Weinbereitung
Der Wein mit Restzucker wurde gefiltert und bis zur Abfüllung bei niedriger Temperatur gelagert.

2017

Weinherstellung

Die Procanico- und Grechetto-Trauben wurden entrappt und sehr schonend gepresst. Der so gewonnene Most wurde auf eine Temperatur von etwa 10° C abgekühlt, um eine natürliche Klärung zu erreichen, und in Inox-Edelstahltanks gefüllt, in denen die alkoholische Gärung bei Temperaturen von nicht über 18° C erfolgte. Durch ein abruptes Absenken der Temperatur (bis auf 0° C) wurde die alkoholische Gärung zu einem Zeitpunkt gestoppt, zu dem der Wein noch eine gewisse Menge an natürlichem Restzucker enthielt. Der Wein mit dem Restzucker wurde filtriert und bei niedrigen Temperaturen bis zur Flaschenabfüllung gelagert.

cASASOLE

Geschichte

Auf einem hohen Hügel der Toskana, nicht weit entfernt von Siena und Perugia, erhebt sich die alte Stadt Cortona. In die eine Richtung eine weite Ebene und in die andere Richtung Hügel und die Ortschaft – das ist der Blick, den die neue Kellerei von Santa Cristina bietet, die 2006 zur Bestätigung und zugleich Erneuerung der Tradition des gleichnamigen Weines 60 Jahre nach dem ersten Jahrgang von 1946 erbaut wurde. Dank des stetigen Bemühens um Qualität wurde Santa Cristina im Laufe der Zeit richtungweisend nicht nur für Kenner. Die Sorgfalt und Genauigkeit, die seit jeher der Pflege der Weinberge und den Arbeiten in der Kellerei gewidmet werden, waren auch der Anreiz für kontinuierliche Innovationen und für die Beschäftigung mit autochthonen und internationalen Rebsorten, so dass eine Familie von unterschiedlichen Weinen entstand, die doch den gleichen Stil haben, Frucht und Ausdruck des engen Zusammenspiels von Weinberg, Terroir und menschlicher Arbeit.

Casasole ist Ältestes Erzeugnis des Orvieto-Gebiets: der Wein, der aus der Papststadt an die Tafeln der Prälaten und Aristokraten von Rom gesandt wurde. Im Unterschied zum Orvieto Classico Campogrande erlaubt der Wein sich einen leichten natürlichen Restzucker und bleibt somit leicht lieblich.