Olio-ok
toscana

Olivenöl extra-vergine

Strahlend grüne Farbe. Im Geschmack fruchtig und intensiv. Ideal zum rohen Abschmecken von Speisen, hervorragende Struktur und Ausgewogenheit mit einer typischen leicht pikanten Note im Finale.

Cookbook
olive

100% NATIVES OLIVENÖL EXTRA

Empfohlene Rezepte

Klima

Auf einen recht milden Winter und ein frisches und kühles Frühjahr folgte ein tendenziell heißer Sommer ohne Niederschläge. Starke Regenfälle im September und der gute klimatische Verlauf im Oktober ermöglichten den Früchten zu wachsen und vor allem bestmöglich zu reifen. Die Ernte begann Mitte Oktober, früher als in der Vergangenheit, und wurde in den ersten Novembertagen abgeschlossen.

Weinherstellung

Das italienische Native Olivenöl extra ist ein typisches Element der toskanischen Küche, sowohl bei der Zubereitung von Gerichten als auch für das Abschmecken von rohem, gekochtem, gebratenem oder gegrilltem Gemüse. Das Olivenöl Santa Cristina ist ein Extravergine-Öl, d.h. ein Olivenöl mit einem Säuregehalt von unter 0,8%. Auf der Qualitätsskala der Olivenöle stellt Extravergine aufgrund seiner Merkmale in ernährungswissenschaftlicher Hinsicht die höchste Stufe dar. Es wird durch eine Kaltmahlung verschiedener Olivensorten, die zum Zeitpunkt perfekter Reife gelesen wurden, gewonnen.

Olio

Geschichte

Auf einem hohen Hügel der Toskana, nicht weit entfernt von Siena und Perugia, erhebt sich die alte Stadt Cortona. In die eine Richtung eine weite Ebene und in die andere Richtung Hügel und die Ortschaft – das ist der Blick, den die neue Kellerei von Santa Cristina bietet, die 2006 zur Bestätigung und zugleich Erneuerung der Tradition des gleichnamigen Weines 60 Jahre nach dem ersten Jahrgang von 1946 erbaut wurde. Dank des stetigen Bemühens um Qualität wurde Santa Cristina im Laufe der Zeit richtungweisend nicht nur für Kenner. Die Sorgfalt und Genauigkeit, die seit jeher der Pflege der Weinberge und den Arbeiten in der Kellerei gewidmet werden, waren auch der Anreiz für kontinuierliche Innovationen und für die Beschäftigung mit autochthonen und internationalen Rebsorten, so dass eine Familie von unterschiedlichen Weinen entstand, die doch den gleichen Stil haben, Frucht und Ausdruck des engen Zusammenspiels von Weinberg, Terroir und menschlicher Arbeit.