classici-santa-cristina-umbria-bianco
Umbria

Umbria IGT

Santa Cristina Bianco präsentiert sich in strohgelber Farbe. An der Nase dominieren intensive Fruchtnoten von Aprikose, Golden Delicious-Apfel und Pfirsichsirup in schöner Harmonie mit Anklängen an kandierte Frucht. Am Gaumen ausgewogen, schmackhaft und schön frisch und weich mit fruchtigem Nachgeschmack, der an die Dufteindrücke erinnert.

11,5°
Alkoholgehalt: 11,5% vol.

Klima

2019

Der Winter war tendenziell mild und sonnig, während das Frühjahr von Temperaturen leicht unter dem Durchschnitt und häufigen Niederschlägen geprägt war. Diese Wetterbedingungen hielten bis Ende Mai an und führten zu einer Verlangsamung des Wachstums der Reben um etwa 10 Tage gegenüber dem Mittel. Die Monate Juni, Juli und August waren tendenziell warm und trocken, aber ohne Spitzentemperaturen. Dank der Tag-Nacht-Temperaturunterschiede waren die Trauben gesund und reich an Aromavorstufen. Die Lese von Grechetto und Procanico erfolgte ab der zweiten Septemberdekade, einige Tage später als bei den letzten Lesen.

il-meteo

Klima
Meist Kühl im Winter und warm im Sommer
2019

Uva

Lese
Die Lese von Grechetto und Procanico erfolgte ab der zweiten Septemberdekade, einige Tage später als bei den letzten Lesen.
2019

Calice

Weinbereitung
Danach lagerte der Wein bis zur Abfüllung in Flaschen bei erneut 10 °C in Edelstahltanks.

Weinherstellung

Die Vinifikation der Rebsorten Procanico und Grechetto erfolgte separat, je nach den Reifezeiten der Beeren. Nach dem Entrappen und der schonenden Pressung wurde der Most auf 10 °C abgekühlt, um den natürlichen Klärungsprozess zu unterstützen. Anschließend wurde er in Inox-Edelstahltanks travasiert, in denen die alkoholische Gärung bei einer Temperatur von nicht über 17 °C erfolgte. Danach lagerte der Wein bis zur Abfüllung in Flaschen bei erneut 10 °C in Edelstahltanks.

Umbria

Geschichte

Auf einem hohen Hügel der Toskana, nicht weit entfernt von Siena und Perugia, erhebt sich die alte Stadt Cortona. In die eine Richtung eine weite Ebene und in die andere Richtung Hügel und die Ortschaft – das ist der Blick, den die Kellerei von Santa Cristina bietet, die 2006 zur Bestätigung und zugleich Erneuerung der Tradition des gleichnamigen Weines 60 Jahre nach dem ersten Jahrgang von 1946 erbaut wurde.
Dank des stetigen Bemühens um Qualität wurde Santa Cristina im Laufe der Zeit richtungweisend nicht nur für Kenner. Die Sorgfalt, die seit jeher der Pflege der Weinberge und den Arbeiten in der Kellerei gewidmet wird, war auch der Anreiz für kontinuierliche Innovationen und für die Beschäftigung mit autochthonen und internationalen Rebsorten, so dass unterschiedliche Weine entstanden, die doch den gleichen handwerklichen Stil haben, Frucht und Ausdruck des engen Zusammenspiels von Weinberg, Terroir und menschlicher Arbeit. Santa Cristina Bianco entsteht auf den Weinbergen Umbriens, einer historischen Region für die Produktion von Weißweinen, und ist ein weicher, angenehmer Wein von guter Frische.