Vinsanto-ok
toscana

Vin Santo della Valdichiana DOC

Der Vin Santo Santa Cristina präsentiert sich in intensivem Gelb mit bernsteinfarbenen Reflexen. An der Nase dominieren die traditionellen Anklänge an Gebäck mit Noten von Rosinen, Aprikose und kandierten Früchten, typisch für Malvasia, und die Nussnoten, insbesondere Walnuss, die Trebbiano Toscano beiträgt. Der körperreiche weiche Geschmack erinnert an Aprikosenkompott. Das Finale ist angenehm und ausgewogen mit Amaretti-Anklängen.

12,5°
Alkoholgehalt: 12,5% vol.
Cookbook
Uva

TREBBIANO TOSCANO UND MALVASIA

Klima

2016

Der Jahrgang 2016 begann mit einem milden Winter mit üppigen Niederschlägen, dank derer großzügige Wasserreserven in den Böden gebildet wurden – von großem Nutzen für die Reben in den Sommermonaten, die von trockenem und heißem Wetter geprägt waren, wenn auch ohne extreme Spitzentemperaturen. Diese klimatischen Bedingungen sicherten eine ausgewogene Entwicklung der Pflanzen. Ausgezeichnete Tag-Nacht-Temperaturunterschiede begünstigten eine reguläre Reife der Beeren unter Wahrung ihres aromatischen Reichtums. Die Lese für beide Varietäten, Trebbiano Toscano und Malvasia, erfolgte in den ersten beiden Septemberwochen.

il-meteo

Klima
Geprägt von einem tendenziell trockenen und sonnigen Klima
2016

Uva

Lese
in den ersten beiden Septemberwochen
2016

Calice

Weinbereitung
Wein im März in Flaschen abgefüllt
2020

Weinherstellung

2016

Gelesen wurde direkt in die Plateaux zum Antrocknen, so dass bestmögliche Unversehrtheit der Trauben gewährleistet war. Nach dem Antrocknungsprozess, der etwa vier Monate dauerte, wurden die Beeren, jetzt mit hohem natürlichem Zuckergehalt, schonend gepresst. Der so gewonnene Vorlaufwein wurde direkt in Eichenfässer gefüllt, in denen die alkoholische Gärung erfolgte. Diese kam bei Erreichen eines Alkoholgehalts von 12,5% spontan zum Abschluss, wobei ein natürlicher Restzuckergehalt zurückblieb. Die Gärung erfolgte vorwiegend durch Nutzung der alten Valdichiana-Mutterhefen und zum Teil mit speziell ausgewählten Hefen. Nach einer Verfeinerungszeit von mehr als drei Jahren wurde der Wein im März 2020 in Flaschen abgefüllt.

Vinsano

Geschichte

Auf einem hohen Hügel der Toskana, nicht weit entfernt von Siena und Perugia, liegt die antike Ansiedlung Cortona. Auf der einen Seite die weite Ebene, auf der anderen Seite die Hügelzone und die Stadt – das ist der Blick, den die Kellerei von Santa Cristina bietet, die 2006 zur Bestätigung und zugleich Erneuerung der Tradition des gleichnamigen Weines 60 Jahre nach dem ersten Jahrgang von 1946 erbaut wurde. Dank des stetigen Bemühens um Qualität wurde Santa Cristina im Laufe der Zeit richtungweisend nicht nur für Branchenexperten. Die Sorgfalt und Genauigkeit, die seit jeher der Pflege der Weinberge und den Arbeiten in der Kellerei gewidmet werden, waren auch der Anreiz für kontinuierliche Innovationen und für die Beschäftigung mit autochthonen und internationalen Rebsorten, so dass eine Familie von unterschiedlichen Weinen entstand, die doch den gleichen handwerklichen Stil haben, Frucht und Ausdruck des engen Zusammenspiels von Weinberg, Terroir und menschlicher Arbeit. Vin Santo ist ein historischer Wein der Toskana für Feste, große Anlässe und geselliges Beisammensein. Die Trauben, über Monate getrocknet wie die Tradition es vorschreibt, werden schonend gepresst. Gärung des Mostes und mindestens zwei Jahre Ausbau in kleinen Holzfässchen lassen einen Wein mit natürlichem Restzucker entstehen.